Hochbeete: Aktuelle Bilder und weitere Mischkulturen

Die Beete gedeihen prächtig!

Unten seht ihr ein aktuelles Bild unseres Hochbeets aus dem ersten Artikel.

Ein Dschungel aus Zucchini, Spinat, Kauzinerkresse und Zwiebeln

Ein Dschungel aus Zucchini, Spinat, Kauzinerkresse und Zwiebeln

Die ersten Zucchinis sind erntebereit und der Spinat-Dschungel lässt sich nur durch konstanten Verzehr bekämpfen!

Weitere Kombinationen

Wir haben vor ca. vier Wochen zwei weitere Beete angelegt. Dem Prinzip der Zucchini-Beete folgend haben wir auch hier Hauptpflanzen gesetzt und die Räume dazwischen eingesät und dann mit Stroh gemulcht.

Rauke, Tomaten, Federkohl und Mangold als Hauptkultur

Rauke, Tomate, Federkohl und Mangold als Hauptkultur, Rettich und Karotten als Untersaat.

Mangold und Federkohl als Hauptkultur, Pflücksalat und Rauke als Untersaat

Mangold und Federkohl als Hauptkultur, Pflücksalat und Rauke als Untersaat

Die Untersaat wählen wir so, dass eine „gute Nachbarschaft“ zwischen den Pflanzen entsteht, sie sich also gegenseitig unterstützen. Ausserdem bildet sich so eine lebende und essbare Mulchdecke und falls sich doch mal eine Schnecke in das Beet verläuft (bzw. verkriecht) gibt es reichlich Opferpflanzen um die Hauptkultur zu schützen.

Das einzige „Problem“ ist, dass man wirklich konstant ernten muss sonst überwuchert einem das Beet komplett. Ich denke wir hatten schon grössere Probleme zu bewältigen!

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten, Projekt Im Berg abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Hochbeete: Aktuelle Bilder und weitere Mischkulturen

  1. Pingback: Hochbeete “Im Berg” | permatura

  2. Pecoraro-Schneider schreibt:

    Hochbeete, richtig bepflanzt, sind optimal! Wir haben seit 3 Jahren 3 Hochbeete ( eines ist noch ein Hügelbeet und wird noch im kommenden Jahr umgebaut) und sind sehr zufrieden damit! In diesem Jahr sind Paprika, Auberginen und Tomaten in Hochbeeten gesetzt – die haben sich toll entwickelt. Unterpflanzt waren sie im Mai – Juni mit Salat, der jetzt von Neuseeländer Spinat abgelöst wurde.
    Es ist hochinteressant, bei euch im Blog zu stöbern!
    LG Sabine

Schreibe eine Antwort zu Pecoraro-Schneider Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s